Navigation überspringen

Anfrage

                                    
                                        Anfrage
öffentlich
Absender

Datum
29.09.2022

Nummer
F0242/22

Fraktion AfD
Adressat
Oberbürgermeisterin
Frau Simone Borris
Gremium

Sitzungstermin

Stadtrat

10.11.2022

Kurztitel
Baumpflege für grünste Stadt Deutschlands
Sehr geehrte Oberbürgermeisterin Borris,
In Magdeburg laufen derzeit mehrere begrüßenswerte Initiativen wie beispielsweise „Otto
pflanzt!“, „Baumoffensive 2022“, „Mein Baum für Magdeburg“, die dazu beitragen, die
Wiederaufforstung des Baumbestandes in unserer Stadt voranzubringen, das Stadtklima zu
verbessern und durch mehr an urbanem Grün die Lebensqualität zu optimieren. Um den
Rahmen besser einschätzen zu können, in dem die Aktivitäten stattfinden, wäre es jedoch
von Interesse, zu klären, auf welche Ressourcen im Bereich der städtischen Baumpflege
zum derzeitigen Zeitpunkt bereits zurückgegriffen werden kann.
Daher frage ich Sie:
1. Wie viele Mitarbeiter des Eigenbetriebs SFM sind in Magdeburg für den Baumschnitt
zuständig? Wie viele „Baumteams“ sind für den Eigenbetrieb SFM tätig? Wie viele
Mitarbeiter sind in einem solchen Baumteam?
2. Wie viele Mitarbeiter müssen auf der Grundlage geltender Vorgaben vor Antritt der
Fahrt in einem Baumteam sein, damit es tätig werden kann?
3. Wie viel Ausfall-Arbeitstage gab es, weil Mitarbeiter erkrankt waren und dadurch die
Einsatz-Vorgabe für ein Baumteam nicht erreicht wurde?
4. Sind nach Ansicht des SFM die Anzahl der Baumteams bzw. die für eines davon
benötigte Mitarbeiterzahl ausreichend, damit Magdeburg (wieder) grünste Stadt
Deutschlands werden und wir unseren stetig wachsenden Baumbestand größtenteils
aus eigener Kraft ordnungsgemäß beschneiden können?
5. Sind nach Ansicht des SFM diese Baumteams nach ihrer Qualifikation mit
dementsprechenden Arbeitswerkzeug ausgestattet, um zu verhindern, dass viele
Aufträge fremdvergeben werden müssen? Bitte um Auflistung der Arbeitswerkzeuge
eines Baumteams.
6. Wie viele Aufträge müssen an Fremdfirmen vergeben werden bzw. wie viele werden
derzeit vergeben?

2
7. Welche Erweiterung, Verbesserung und Erneuerung für Fahrzeuge,
Arbeitswerkzeuge und Mitarbeiterzahl sieht der Eigenbetrieb SFM als notwendig an,
um seinen stetig wachsenden Aufgaben gerecht werden zu können?
8. Sieht die Verwaltung noch Möglichkeiten, durch Schaffung zusätzlicher
Baumbestände insbesondere in Innenstadtlagen sommerliche Hitzespitzen
abzufedern und die Lebensqualität zu erhöhen?
9. Wie viel an zusätzlichem Bewässerungsbedarf ist zu erwarten, sollte es zu längeren
Trockenphasen wie im vergangenen Sommer kommen?
10. Welche zusätzlichen Möglichkeiten könnten ausgeschöpft werden, um den
zusätzlichem Bewässerungsbedarf zu unterstützen – wie Arbeitsgelegenheiten für
ALG-II bzw. künftige Bürgergeld-Empfänger oder Aktive des
Bundesfreiwilligendienstes?

Ronny Kumpf
Stadtrat