Navigation überspringen

Anfrage

                                    
                                        Anfrage
öffentlich
Absender

Datum
06.10.2022

Nummer
F0261/22

Fraktion AfD
Adressat
Oberbürgermeisterin
Frau Simone Borris
Gremium

Sitzungstermin

Stadtrat

06.10.2022

Kurztitel
Senkung der Wassertemperatur in den Bädern um 1°C
Sehr geehrte Oberbürgermeisterin Borris,
Wie aus der „Volksstimme“ hervorgeht, soll die Senkung der Wassertemperatur in städtischen
Schwimmhallen und Bädern den Haushalt der Kommune vor den Folgen der
Energiepreisexplosion schützen, die durch Jahre verfehlter Energie- und Außenpolitik bewirkt
wurde. Diese Maßnahme wirft Fragen auf. Die bisher eingehaltenen Wassertemperaturen
wurden schließlich nicht willkürlich und aus irgendeiner Laune herausgewählt. Es waren
vielmehr sachliche Gründe, die mit Gesundheit und Wohlbefinden der Nutzer zu tun hatten,
die einen Einfluss darauf hatten, wie warm das Wasser in Schwimmbädern war. Diese dürften
sich jedoch nicht verändert haben. Es sollte jedoch nicht auf Kosten der Benutzbarkeit der
Bäder oder der Gesundheit der Nutzer gespart werden.
Daher frage ich Sie:
1. Mit welcher Verordnung/Vorschrift bzw. welchem Erlass hat die Stadt Magdeburg für
welche Schwimm-/Hallenbäder und Becken, die für Rehabilitation genutzt werden, die
Wassertemperatur der Becken sowie der Hallen/Räumlichkeiten - um wie viel Grad
Celsius -gesenkt? Welche Verordnung/Vorschrift/DIN schreibt generell die Grenzwerte
der Wassertemperatur für Schwimmhallen, Bäder (Spaß und Freizeit) und Bäder, die
für Rehabilitationseinrichtungen genutzt werden vor?
2. Bezogen auf Frage 1: Welche neuen Grenzwerte gelten hiermit – seit wann und für wie
lange - in den Bädern und Schwimmhallen sowie medizinischen Einrichtungen der
Stadt Magdeburg?
3. Welche Grenzwerte galten bisher in den Becken und Räumlichkeiten (Hallen) der Stadt
Magdeburg konkret für:
a. Warmbecken unterschieden in Schwimmer und Nichtschwimmerbereiche
b. Warmsprudelbecken
c. Bäder in Rehabilitationseinrichtungen
d. den Trainingsbetrieb für Rettungs-, Sportschwimmen und Wasserball und für
medizinische Einrichtungen
4. Welche Temperaturen sind für alle genannten Einrichtungen für die
Warmwasserduschen und die Duschräume vorgeschrieben? Wo sind diese
Grenzwerte verankert?

2
5. Welche Grenzwerte gelten für Behindertenschwimmen und wo sind diese verankert?
6. Welche Grenzwerte der Wassertemperatur müssen für Kinder im Schwimmunterricht
und für das Babyschwimmen eingehalten werden und wo sind diese festgeschrieben?
Welche Werte werden derzeit in den Magdeburger Bädern und Schwimmhallen für
Baby- und Kinderschwimmen realisiert.
7. 26,5 bis 28°C sieht der mehrfache Olympiasieger im Freiwasserschwimmen, Florian
Wellbrock, als optimale Trainingstemperatur an (Süddeutsche 10.08.2022), denn bei
diesen Temperaturwerten trainiert er in Magdeburg:
8. Welche Trainingstemperaturen für Sportschwimmen und Wasserball betrachtet die
Stadt Magdeburg als optimal und auf welchen wissenschaftlichen Studien beruht diese
Annahme?
9. 7. Bezogen auf Frage 6: Welche Temperaturen werden aktuell für den Trainingsbetrieb
in der Elbehalle und in Schwimmhalle Diesdorfer Str. realisiert?
10. 8. Welche Grenzwerte der Wasser- und Raumtemperatur sind für die öffentlichen
Saunaeinrichtungen vorgeschrieben und wo sind sie gesetzlich verankert? Welche
Grenzwerte gelten jetzt für die Saunaeinrichtungen der Stadt Magdeburg und wo wurde
die Änderung verbindlich festgeschrieben?
11. 9. Im Ergebnis aller Fragen: Wie oft und durch wen werden die neuen Grenzwerte zur
Wassertemperatur (s. Senkung um 1°C, VS 05.10.2022) kontrolliert?
a) Wie bewertet die Stadt Magdeburg diese Absenkungen im Hinblick auf die
Einhaltung der Bestimmungen im § 37 des Infektionsschutzgesetzes
(Einhaltung der Wassertemperatur) für die Gesundheit?
b) Wie bewertet die Stadt Magdeburg die Durchführung von Reha-, Leistungssport
und Schwimmunterricht bei der Absenkung der Wassertemperatur um 1°C?
c) Ist eine derartige Absenkung - um 1°C - überhaupt gesetzlich abgesichert und
wie ist hier die Abwägung zwischen Gesundheitsgefährdung und Teilnahme
bzw. Durchführung von Reha-, Leistungssport und Schwimmunterricht sowie
medizinischen Maßnahmen zu treffen?
d) Wie hoch ist das Energieeinsparpotential durch die Absenkung von 1°C
Wassertemperatur sowie den entsprechenden Raumtemperaturen (quantitativ
und monetär)? Sind Auswirkungen auf technische Anlagen durch die
Temperaturabsenkungen möglich bzw. bekannt?

Ronny Kumpf
Stadtrat