Navigation überspringen

F0256/22 Anfrage

                                    
                                        Anfrage
öffentlich
Absender
Stadtrat René Hempel
Fraktion DIE LINKE
Adressat

Datum
06.10.2022

Nummer
F0256/22

Oberbürgermeisterin
Frau Simone Borris
Gremium

Sitzungstermin

Stadtrat

06.10.2022

Kurztitel
Fachkräftegewinnung in der Landeshauptadt
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
auf dem Stellenportal www.interamt.de sind derzeit mehrere Sachbearbeiter*innenstellen im
Bereich IT ausgeschrieben (siehe Anhang). Zeitgleich bietet auch die Landeshauptstadt eine
IT-Sachbearbeitungsstelle an, welche im Anforderungsprofil sehr ähnlich ausfällt. Bei beiden
Ausschreibungen stehen koordinierende Tätigkeiten, aber auch analytische und technische
Umsetzungen im Forderung.
Jedoch wird die Stelle der Landeshauptstadt lediglich mit einer EG 9a bewertet, während die
Stellen des BVA mit einer EG 11 wirbt.
In Anbetracht des Fachkräftemangels sowie der Konkurrenz innerhalb des öffentlichen
Dienstes frage ich die Verwaltung:
1. Wie genau kommt die Landeshauptstadt auf eine Bewertung des Anforderungsprofils
mit einer EG 9a?
2. Worin sieht die Landeshauptstadt die Vorteile für Bewerbende im technischen Bereich,
wenn gleichwertige Stellen zeitgleich mit 2 Gehaltsstufen über denen der
Landeshauptstadt ausgeschrieben sind?
3. Wie stellt die Landeshauptstadt angesichts des Fachkräftemangels (besonders im
technischen Bereich) sicher, dass die ausgeschriebenen Stellen zeitnah besetzt
werden und das betreffende Dezernat arbeitsfähig bleibt?
4. Wie stellt sich die Personalgewinnung der Landeshauptstadt perspektivisch auf, um in
allen Bereichen eine attraktive Arbeitgeberin zu sein?
Ich bitte um eine kurze mündliche sowie ausführliche schriftliche Stellungnahme.

René Hempel
Stadtrat