Navigation überspringen

Anfrage

                                    
                                        Anfrage
öffentlich
Absender

Datum
09.05.2022

Nummer
F0120/22

Fraktion FDP/Tierschutzpartei - Stadträtin Kathrin Meyer-Pinger
Adressat
Oberbürgermeister
Herrn Dr. Lutz Trümper
Gremium

Sitzungstermin

Stadtrat

12.05.2022

Kurztitel
Bewerbungsaufruf der NASA – Modellregion 365-Tage-Ticket
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
der Landtag von Sachsen-Anhalt hat im Rahmen seiner 10. Sitzungsperiode einen Antrag
zur Steigerung der Attraktivität des ÖPNV beschlossen. Inhalt dieses Antrages ist unter
anderem die Erprobung eines 365-Tage-Tickets, welches modellhaft in einer ländlich und
einer städtisch geprägten Region erprobt werden soll. In einer entsprechenden
Pressemitteilung verwies das zuständige Ministerium für Infrastruktur und Digitales am
30. April 2022 auf einen zeitnahen Bewerbungsaufruf durch die Nahverkehrsservice
Sachsen-Anhalt GmbH (NASA). Alle interessierten Landkreise und kreisfreien Städte sind
aufgerufen, bis Ende Juni 2022 eine Bewerbung einzureichen, um im Rahmen des
Auswahlprozesses berücksichtigt werden zu können. Die zugrunde liegenden Bewerbungen
müssen klar benennen, welcher räumliche Gültigkeitsbereich für das Ticket gelten soll,
welche Verkehrsunternehmen beteiligt und in welcher Höhe der Ticketpreis angesetzt
werden soll.
Mir ergeben sich diesbezüglich die nachfolgenden Fragen:
1. Wie beurteilt die Verwaltung die Möglichkeiten, durch ein solches Ticket die Attraktivität
unseres ÖPNV zu steigern?
2. Plant die Verwaltung eine Bewerbung der Landeshauptstadt Magdeburg zu erarbeiten
und einzureichen? Und falls ja:
a. Welche Bereiche werden konkret in den Beratungs- und Erstellungsprozess
einbezogen?
b. In welcher Höhe beziffert die Stadtverwaltung den zu veranschlagenden Ticketpreis?
c. Wird dieser Ticketpreis für unterschiedliche Personengruppen variieren und wenn ja,
in welchem konkreten Rahmen?
3. Steht die Stadtverwaltung im Austausch mit anderen Regionen, um von deren
Erfahrungen zu profitieren und um ggf. erfolgreiche Konzepte auch in Magdeburg
umzusetzen?
Ich bitte Sie um eine kurze mündliche und eine ausführliche schriftliche Beantwortung der
voranstehenden Fragen.

Kathrin Meyer-Pinger
Stadträtin