Navigation überspringen

Anfrage

                                    
                                        Anfrage
öffentlich
Absender

Datum
30.08.2022

Nummer
F0220/22

Fraktion Gartenpartei/Tierschutzallianz
Adressat
Oberbürgermeisterin
Frau Simone Borris
Gremium

Sitzungstermin

Stadtrat

01.09.2022

Kurztitel
Wasserqualität Neustädter See
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin:
ein Mitarbeiter der Verwaltung berichtete in der Sitzung des Ausschusses für Bildung, Schule
und Sport am 12.07.2022 über den Enterokokken-Befall am Neustädter See. Da die
Richtwerte bei einer Wasserbeprobung überschritten wurden, wurde die Sperrung des Sees
veranlasst und ein Badeverbot verhängt. Grund dafür seien zu viele Wasservögel am
Neustädter See, ist in der Niederschrift unter TOP 7 nachzulesen.
Mittlerweile ergab sich, wie in Vorjahren eine Blaualgensituation am Neustädter See, die
ebenfalls zu Badeverboten führte.
Im Jahr 2018 ergab sich laut Aussagen der Verwaltung aufgrund der Rapsblüte eine
ungünstige Blaualgensituation am Neustädter See.
1. Wurde herausgefunden, welche Wasservögel am Neustädter See den EnterokokkenBefall ausgelöst haben sollen? Wie genau wurde herausgefunden, dass Wasservögel den
Enterokokken-Befall ausgelöst haben?
2. Die Rapsblüte scheidet derzeit als Erklärung für den Blaualgenbefall am Neustädter See
aus, welche Ursachen sind nun bekannt?
3. Wie möchte die Verwaltung der Landeshauptstadt Magdeburg mit der sich
verschlechternden Wasserqualität am Neustädter See umgehen? Sollen, wie bei der
gleichartigen Problematik am Barleber See viele Jahre vergehen, bis die Verwaltung das
Problem ernst nimmt und Maßnahmen ergreift?
4. Welche Maßnahmen sind derzeit und zukünftig geplant?
Ich bitte um kurze mündliche und ausführliche schriftliche Beantwortung.

Roland Zander
Fraktionsvorsitzender
Stadtrat
Fraktion Gartenpartei/ Tierschutzallianz