Navigation überspringen

Anfrage

                                    
                                        Anfrage
öffentlich
Absender

Datum
06.07.2022

Nummer
F0190/22

SPD-Stadtratsfraktion
Adressat
Oberbürgermeisterin
Frau Simone Borris
Gremium

Sitzungstermin

Stadtrat

07.07.2022

Kurztitel
Finanzierung des 9-Euro-Tickets in Magdeburg
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
das vom Bund installierte und seit über einem Monat laufende 9-Euro-Ticket wird auch in
Magdeburg erfolgreich angenommen. Das Ticket wird bundesweit über die 3 Monate mit 2,5
Milliarden Euro zusätzlichen Mitteln über das Regionalisierungsgesetz finanziert.
Aus dem am Samstag, dem 02.07.2022, erschienen Artikel „9-Euro-Ticket reißt weiteres Loch
in MVB-Kasse“ geht jedoch hervor, dass die Magdeburger Verkehrsbetriebe knapp 3 Millionen
Euro an Zuschüssen benötigen, um die Mehrkosten des 9-Euro-Tickets abzufedern.
Daher frage ich Sie:
1. Inwieweit entspricht der angegebene Mehrbetrag von 3 Millionen Euro aufgrund des
9-Euro-Tickets der Realität?
2.

Welcher Betrag wurde vom Bund für die Umsetzung des 9-Euro-Ticket in Magdeburg
bisher
erstattet
bzw.
welche
Erstattung
ist
zu
erwarten?

3. Welche weiteren Entwicklungen der finanziellen Lage prognostiziert die MVB?
4. Entspricht die Entwicklung dem aufgestellten Wirtschaftsplan für das 2022?
Ich bitte um eine kurze mündliche sowie eine ausführliche schriftliche Antwort.

Jens Rösler
Fraktionsvorsitzender
SPD-Stadtratsfraktion