Skip navigation

Anfrage

                                    
                                        Anfrage
öffentlich
Absender

Datum
04.06.2021

Nummer
F0166/21

Fraktion Gartenpartei/Tierschutzallianz
Adressat
Oberbürgermeister
Herrn Dr. Lutz Trümper
Gremium

Sitzungstermin

Stadtrat

10.06.2021

Kurztitel
MVB: Linie 1

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
in der Volksstimme war zu erfahren, dass die Linie 1 ab 2. September 2021 in das
Wohngebiet Kannenstieg verkehren soll. Mit der Bahn direkt zu Ikea oder ins Wohngebiet an
der Lerchenwuhne zu fahren, entfällt dann jedoch ab 28. Juni 2021 für ganze 4 Jahre durch
den teilweisen Einbau eines Gleiskreuzes an der Kreuzung Ebendorfer Chaussee/
Johannes -R.- Becher-Straße.
Ich möchte wissen:
1. War es durch die MVB geplant, die Baumaßnahmen so unkoordiniert ablaufen zu lassen?
Wenn nein, wie war der Bauablauf geplant und aus welchem Anlass kommt es nun zu
diesem Szenario? Welche Mehrkosten sind entstanden und werden durch die Änderung
noch entstehen?
2. Wurden andere Möglichkeiten in Betracht gezogen, die Bahnen in beide Richtungen, zu
IKEA und in den Kannenstieg, fahren zu lassen? Wenn ja, warum wurden diese verworfen?
Wenn nein, warum nicht?
3. Spielt die nicht fertiggestellte Tunnelbaustelle für die Entscheidung eine Rolle, oder wäre
es aufgrund fehlender Straßenbahnen nicht möglich, die Ziele IKEA und Kannenstieg
gleichermaßen über Gleise erreichbar zu machen?
4. Wurde das später benötigte Gleiskreuz bereits bestellt, oder wurde aus Kostengründen
vorerst darauf verzichtet?
5. Werden Teile des eigentlichen Gleiskreuzes eingebaut, oder vorerst bereits vorhandene
andere Teile eingebaut?
5. Muss zur vollständigen Befahrbarkeit der Kreuzung durch die Straßenbahn das dann
bereits verlegten Teil des Gleiskreuzes wieder entfernt werden?
6. In welchem Takt verkehrt der Schienenersatzverkehr zur Lerchenwuhne (Haltestelle
IKEA)?
7. In welchem Takt verkehrt die Linie 1? Wie lange werden die Wartezeiten beim Umstieg
von der Bahn auf den Bus sein?
8. Wie wird sich der Schienenersatzverkehr auf die Taktzeiten der Buslinie 69 auswirken?
Ich bitte um kurze mündliche sowie ausführliche schriftliche Stellungnahme.

Roland Zander
Fraktionsvorsitzender
Stadtrat
Fraktion Gartenpartei/ Tierschutzallianz

2