Navigation überspringen

Beschlussvorlage Stadt

                                    
                                        Landeshauptstadt Magdeburg
– Der Oberbürgermeister –

Dezernat: I

FB 01

Beratungsfolge

Drucksache
DS0384/14

Datum
15.09.2014

Öffentlichkeitsstatus
öffentlich

Sitzung

Behandlung

Zuständigkeit

Tag
Der Oberbürgermeister

23.09.2014

nicht öffentlich

Genehmigung OB

Stadtrat

02.10.2014

öffentlich

Beschlussfassung

Beteiligungen

Beteiligung des
RPA
KFP
BFP

Ja

Nein
x
x
x

Kurztitel
Wahl der ausgeschriebenen Position des/der Beigeordneten V der Landeshauptstadt Magdeburg
Beschlussvorschlag:
Der Stadtrat wählt die Beigeordnete für das Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit gemäß
§ 69 KVG LSA i. V. m. § 56 KVG LSA.
Auf Empfehlung des Verwaltungsausschusses in der Sitzung vom 12.09.2014 werden folgende
Bewerberinnen dem Stadtrat für die Besetzung der o. g. Position ab 01.12.2014 vorgeschlagen:
Frau Simone Borris
Frau Ankristin Wegener
Die Beigeordnete für das Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit wird für die Dauer von
7 Jahren gewählt und zur hauptamtlichen Beamtin auf Zeit ernannt.

2
Finanzielle Auswirkungen
Organisationseinheit

Pflichtaufgabe

Produkt Nr.

x

ja

Haushaltskonsolidierungsmaßnahme
ja, Nr.

Maßnahmebeginn/Jahr
2014

nein

nein

Auswirkungen auf den Ergebnishaushalt
JA

NEIN

A. Ergebnisplanung/Konsumtiver Haushalt
Budget/Deckungskreis:
I. Aufwand (inkl. Afa)
Jahr

Euro

Kostenstelle

Sachkonto

davon
veranschlagt
Bedarf

20...
20...
20...
20...
Summe:
II. Ertrag (inkl. Sopo Auflösung)
Jahr

Euro

Kostenstelle

Sachkonto

davon
veranschlagt
Bedarf

20...
20...
20...
20...
Summe:
B. Investitionsplanung
Investitionsnummer:
Investitionsgruppe:
I. Zugänge zum Anlagevermögen (Auszahlungen - gesamt)
Jahr

Euro

Kostenstelle

Sachkonto

davon
veranschlagt
Bedarf

20...
20...
20...
20...
Summe:

Jahr
20...
20...
20...
20...
Summe:

II. Zuwendungen Investitionen (Einzahlungen - Fördermittel und Drittmittel)
davon
Euro
Kostenstelle
Sachkonto
veranschlagt
Bedarf

3
III. Eigenanteil / Saldo
Jahr

Euro

Kostenstelle

Sachkonto

davon
veranschlagt
Bedarf

20...
20...
20...
20...
Summe:
IV. Verpflichtungsermächtigungen (VE)
Jahr

Euro

Kostenstelle

Sachkonto

davon
veranschlagt
Bedarf

gesamt:
20...
für
20...
20...
20...
Summe:
V. Erheblichkeitsgrenze (DS0178/09) Gesamtwert
bis 60 Tsd. € (Sammelposten)
> 500 Tsd. € (Einzelveranschlagung)
Anlage Grundsatzbeschluss Nr.
Anlage Kostenberechnung
> 1,5 Mio. € (erhebliche finanzielle Bedeutung)
Anlage Wirtschaftlichkeitsvergleich
Anlage Folgekostenberechnung
C. Anlagevermögen
Investitionsnummer:
Buchwert in €:
Datum Inbetriebnahme:

Anlage neu
JA

Auswirkungen auf das Anlagevermögen
Jahr

Euro

Kostenstelle

Sachkonto

bitte ankreuzen
Zugang
Abgang

20…
federführendes(r)
Amt/Fachbereich 01

Sachbearbeiterin
Frau Reidemeister

Verantwortliche(r) Beigeordnete(r) I

Holger Platz

Termin für die Beschlusskontrolle 01.12.2014

Unterschrift AL / FBL 01
Frau Mittendorf

4
Begründung:
Zum 30.11.2014 endet gemäß § 39 Landesbeamtensetz die Amtsperiode des derzeitigen Amtsinhabers. Die Neubesetzung der Position des/der Beigeordneten des Dezernates für Soziales, Jugend und Gesundheit ist somit zum 01.12.2014 erforderlich.
Aufgrund des ergebnislos verlaufenen ersten Auswahlverfahrens wurde in der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 16.05.2014 beschlossen, die Position erneut auszuschreiben.
Nach Genehmigung des Ausschreibungstextes im Umlaufverfahren erfolgte die erneute Ausschreibung der Position in der Volksstimme, der FAZ sowie im Internet/Interamt und Social Media
Kurzinformationen und endete am 12.07.2014. Zum Ende der Ausschreibungsfrist gingen 17 Bewerbungen ein.
In der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 18.07.2014 erfolgte die Vorauswahl der Kandidaten, die zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden sollten. Im Ergebnis wurden zwei Bewerberinnen und zwei Bewerber für den 12.09.2014 eingeladen. Ein Bewerber zog seine Bewerbung zurück.
Nach der Vorstellungsrunde der drei Kandidaten/innen im Verwaltungsausschuss am 12.09.2014
sollten dem Stadtrat alle drei Bewerber/innen zur Wahl als Beigeordnete/r des Dezernates für Soziales, Jugend und Gesundheit ab 01.12.2014 empfohlen werden, da durch alle drei Bewerber/innen eine positiv einzuschätzende Vorstellung erfolgt ist.
Am 17.09.2014 zog ein weiterer Bewerber seine Bewerbung zurück. Dem Stadtrat werden somit
noch zwei Bewerberinnen zur geheimen Wahl empfohlen.

Anlagen:
2 Lebensläufe (vertraulich)